Portal wykorzystuje pliki cookies do przechowywania informacji na Twoim komputerze. Są one wykorzystywane w celu zapewnienia poprawnego działania serwisu. W każdej chwili możesz dokonać zmiany ustawień dot. przechowywania plików cookies w Twojej przeglądarce. Korzystając z serwisu wyrażasz zgodę na przechowywanie plików coockies na Twoim komputerze.
x
Środa, 24 Maj 2017 Stunde: 00:00
  • EN
  • PL
  • DE
Was gibt es Neues?
Dodano: 2016-12-19
Neuer Investor in Zielona Góra
In einer Zeit, in der man in Polen nach neuen Lösungen zur Reduzierung der Abfälle sucht, hat sich die Fa. HUT Technika Środowiska zum Ziel gesetzt, innovative Verarbeitungs-, Abbau- und Wiederverwendungsverfahren von festen Abfallstoffen einzuführen. Bisher war die Gesellschaft Lieferant von über 50 verschiedenen Anlagen zur Sortierung und zum Recycling der Abfälle in Polen und in ganz Europa.
 
Jede Installation ist eine Einzellösung, die auf Bestellung des privaten Kunden oder im Rahmen eines Vergabeverfahrens der öffentlichen Hand gefertigt wird. Auf dem polnischen Markt gibt es nur wenige Firmen, die sich mit einer ähnlichen Tätigkeit beschäftigen. In Anbetracht der Tendenz zur Steigerung der Nachfrage nach Anlagen zur Verarbeitung von Abfallstoffen und der Anpassung der Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Umweltschutzes an die europäischen Standards möchte die Firma die begonnene Tätigkeit in dieser Branche fortsetzen sowie neue Kunden gewinnen und neue Absatzmärkte erobern.
 
Alle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Neubau einer Produktionshalle mit Bürobereich werden bei der Koordinierung der Arbeit im Unternehmen hilfreich sein. Heute nutzt die Firma zwei voneinander entfernte Standorte, d.h. ein gemietetes Büro und gemietete Lager- und Produktionsräume. Im Rahmen eines Investitionsvorhabens hat die Firma am 3. November zwei Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt 1,6 ha von der Stadt Zielona Góra gekauft. Die Grundstücke liegen im Gebiet des Lebuser Industrie- und Technologieparks. Der Bau einer eigenen modernen Produktionshalle zur Fertigung von den Recyclingmaschinen wird die Konkurrenzfähigkeit der Firma auf dem stabilen Investorenmarkt wesentlich erhöhen. Ihr Angebot wird um neue Maschinen und Geräte erweitert werden und die Produktionskosten werden durch den Ersatz der fremden durch eigene Produktion bedeutend gesenkt. Wichtig dabei ist auch die Optimierung des ganzen Prozesses durch die schnelleren Lieferzeiten, die sich aus der Bündelung von Arbeit, Aufsicht, Planung und Produktion ergibt. Die Erweiterung des Angebots der Firma um die Dienstleistungen, die an neu erworbenen Maschinen erbracht werden können, ermöglicht die Gewinnung von neuen Kunden und Expansion auf neue, auch ausländische Märkte.
 
Die Firma möchte zunächst 25, langfristig 50 Mitarbeiter beschäftigen. Als erste werden Fachleute für Maschinenkonstruktion und –technologie benötigt, die die Dokumentation für die Planung und Fertigung von neuen Maschinen erstellen werden. Außerdem sind Produktionsleiter zur Begleitung und Organisation der Produktion und die CNC-Maschinenbediener gefragt.
 
Fläche240 m2
  • Bevorzugte Nutzung:
  • Status:
Fläche736 m2
  • Bevorzugte Nutzung:
  • Status:
Fläche967 m2
  • Bevorzugte Nutzung:
  • Status:
Fläche344 m2
  • Bevorzugte Nutzung:
  • Status: